Mobiles Mehrkanal-Frontend

m+p VibMobile wurde entwickelt für die Anforderungen an portable, mehrkanalige Schwingungs- und Schallmessungen, zur dynamischen Signalanalyse und für vielfältige Datenerfassungs- und Überwachungsaufgaben. Mit seiner Mehrbereichs-Wechsel-/Gleichspannungsversorgung und der optionalen Batterie ist das Frontend bestens geeignet sowohl für den portablen Einsatz vor Ort oder in Fahrzeugen als auch im Labor. m+p VibMobile erfüllt alle Kriterien hinsichtlich Robustheit und Kanaldichte, die für effizientes Messen und Testen erforderlich sind.

Eine große Auswahl analoger I/O-Karten für Hochgeschwindigkeits-Datenerfassung, simultanes Abtasten, Signal­konditionierung für Spannungseingänge, IEPE Sensorelektronik und Brückenmessungen sorgt zusammen mit der DSP-gestützten Echtzeitverarbeitung dafür, dass der m+p VibMobile für alle Arten von Mess- und Signalanalyseaufgaben gerüstet ist.

Einsatz vor Ort, in Fahrzeugen und im Labor

Mit seiner kompakten Größe, dem robusten Design, der eingebauten CPU, den Speichermedien und dem optionalen Batteriebetrieb kann der m+p VibMobile unterwegs und standalone betrieben werden. Dank des leisen, temperatur­gesteuerten Lüfters ist er auch für akustische Messungen geeignet. Mit einer Vielzahl von Karten für analoge Ein- und Ausgänge und entsprechender Signalkonditionierung ist er ideal für die unterschiedlichsten dynamischen und quasi-statischen Messungen: Schwingungen und Schall, Modalanalyse, experimentelle Spannungs- und Dehnungsanalyse, Motortests, Funktionstests, Prozessüberwachung, u.a.

Zuverlässige Datenerfassung in rauer Umgebung

Die Bedingungen, unter den Messungen vorgenommen werden müssen, sind mitunter schwierig. Mit seinem Stahlgehäuse lässt sich der m+p VibMobile auch unter rauen Umgebungsbedingungen und bei hohen Temperaturen einsetzen. Leichte Seitenteile aus Polyurethan geben zusätzlichen Schutz beim Transport. Für sehr hohe Stoß- und Schwingungsbelastungen z. B. bei Testfahrten in Fahrzeugen bieten wir ein Traggehäuse aus Stahl mit elastisch aufgehängtem Schwingrahmen und vorder- und rückseitige Deckel zum Schutz vor Feuchtigkeit.

Flexibler Betrieb

Der m+p VibMobile kann als Frontend über Ethernet und Laptop bzw. Remote-PC betrieben werden. Alternativ laufen alle Anwendungsprogramme auf der eingebauten CPU: In diesem Fall werden entweder Monitor, Tastatur und Maus oder eine hochauflösende digitale Anzeige direkt an die CPU angeschlossen.

Vernetzen mehrerer Systeme

Für höhere Kanalzahlen oder verteilte Messungen werden mehrere m+p VibMobile Frontends kombiniert, sie arbeiten dann wie ein Gerät zusammen. Über die Master-/Slave-Verbindung können die einzelnen m+p VibMobile dicht an die Messstellen herangeführt und über größere Entfernungen synchron betrieben werden. Das verringert den Verkabelungsaufwand und erhöht die Qualität der Messungen.

Analoge und digitale I/O-Karten und Signalkonditionierung

Für NVH-Anwendungen bietet der m+p VibMobile zwei Sigma-Delta A/D-Wandler mit 102,4 oder 204,8 kHz Abtastrate jeweils für 8 Kanäle, BNC-Anschlüsse, konfigurierbare Eingangsarchitektur und Verstärkung sowie verschiedene Clocking- und Triggeroptionen. Mit den umschaltbaren Eingangsspannungsbereichen sind Empfindlichkeiten auch für Schwingungs­signale mit sehr niedrigem Pegel, Mikrofonmessungen und höhere Spannungsquellen wie Tachoaufnehmer abgedeckt.

Ein Brückenmodul mit 8 Eingangskanälen und 102,4 kSa/s Abtastrate pro Kanal ermöglicht dynamische Dehnungs­messungen, experimentelle Spannungsanalysen und Ermüdungsuntersuchungen an mechanischen Strukturen. Unterstützt werden Viertel-, Halb- und Vollbrücken.

Der 24-Bit D/A-Wandler hat vier Analogausgänge für Schwingungstests oder Modalanalysen, die ein Drivesignal für den Schwingerreger benötigen.

CompactPCI® Serial Karten

Der m+p VibMobile deckt viele der täglichen Aufgaben für Datenerfassung und dynamisches Testen ab. Für spezielle Anforderungen verfügt er über vier CompactPCI® Serial Bus Steckplätze im Industriestandard für frei wählbare Karten von Drittanbietern wie Hochgeschwindigkeits-Transientenrekorder mit hoher Abtastrate, GPS-Empfänger, RS-232 oder RS-485 serielle Schnittstellen, Feldbus, CANbus, IRIG oder ARINC Zeitprotokollschnittstellen und auch Module für Fest- und Wechselplatten mit mehreren Terabyte Speicherkapazität.

  • Spezifikationen
  • CompactPCI® Karten
  • Anwendungen

m+p VibMobile Mobiles Mehrkanal-Frontend

  • Portabel, für den Einsatz vor Ort und im Labor
  • Mehrkanalanwendungen (bis zu 64 analoge Eingänge oder Ausgangskanäle je Mainframe)
  • Batterie (Option), robustes Gehäuse, geräuscharmer Betrieb
  • 2 Analogausgänge, 2 Tachoeingänge, 4/4 digitale I/O im Basissystem
  • Brückenmessmodul mit 8 Eingangskanälen
  • Eingebaute CPU i7, 2,4 GHz, 8 GB RAM, 2 x GBit Ethernet, bis zu 2 SSD-Platten, Windows 7 Embedded, Anschlüsse für Monitor, Maus und Tastatur
  • Betrieb als Standalone-Gerät (Anwendungssoftware auf SSD der integrierten CPU installiert) oder als Frontend über Ethernet und Laptop oder Remote-PC
  • Unterstützung mehrerer Mainframes, synchrones Abtasten über Clock I/O-Anschlüsse (Abstand zwischen 2 Mainframes ca. 100 m) oder Start der Messung über IEEE 1588 Zeitprotokoll oder über GPS PPS-Signal
  • Mainframe mit 12 Einsteckplätzen für 8 I/O-Karten von m+p international und bis zu 4 CompactPCI® Serial Karten (Industriestandard) für nahezu unbegrenzte Auswahl an analogen und digitalen Ein- und Ausgängen, Kommunikationsschnittstellen und Speichermedien
  • ZARGES Gehäuse für sehr hohe Stoß- und Schwingungsbelastungen, spritzwassergeschützt
  • Explorer Transportkoffer für m+p VibMobile Mainframe, Laptop und Zubehör

m+p VibMobile mit Wechselplatte

Der m+p VibMobile hat Steckplätze für 4HP/3U CompactPCI® Serial Karten. Vier dieser Einsteckplätze können vom Anwender frei bestückt werden. So lassen sich kundenspezifische Lösungen für spezielle Anforderungen exakt realisieren. m+p VibMobile unterstützt Karten für CANbus, GPS-Empfänger, IRIG oder ARINC Zeitprotokollschnittstellen, RS-232 und RS-485 serielle Schnittstellen, Fest- und Wechselplatten mit hoher Speicherkapazität. Zur schnellen Transientenerfassung können bis zu drei 12-kanalige A/D-Wandler XMC-Module in die CompactPCI® Serial Steckplätze montiert werden. Sie bieten bis zu 10 MSa/s Abstastrate pro Kanal und 1.8M Gate FPGA und werden über ein XMC-Clockgenerator-Modul synchronisiert.

  • Mehrkanalige Schwingungs- und Schalltests
  • Dynamische Messungen
  • Dehnungsmessungen
  • Strukturuntersuchungen, Modalanalyse, Impulshammertests
  • Datenerfassung und Zustandsüberwachung
  • Leistungs- und Funktionstests
  • Ultraschallmessungen
  • Crashtests
  • Analyse hochfrequenter Ereignisse (z.B. Pyroschock)