Vibrations- und Schockprüfungen bei Continental

Das Umweltprüflabor des Automobilzulieferers Continental in Toulouse, Frankreich, ist mit vier m+p VibControl Schwingregelsystemen und 8-kanaligen m+p VibPilot Frontends für seine elektrodynamischen Shaker ausgestattet, die mit Klimakammern gekoppelt sind. Darüber hinaus werden m+p Analyzer Software und ein weiteres m+p VibPilot Frontend zur Messung von Schockdaten und deren Nachbearbeitung eingesetzt. Die Vibrations- und Schocktests validieren das Verhalten und die Leistung von elektronischen Komponenten, die in Fahrerassistenz- und Fahrzeugsicherheitssystemen verwendet werden. Durch regelmäßige Updates ist das Equipment stets auf dem neuesten Stand.

Zwei oder mehr m+p VibPilot Systeme können durch Daisy-Chaining gekoppelt werden, so dass sich Vibrations-/Schockkanäle und elektrische Kanäle sehr einfach parallel messen lassen.

Schwingerreger Klimakammer Labor
Schwingregelsystem von m+p international kombiniert mit einer Klimakammer

Christophe Barthes, Leiter der Umweltprüfabteilung bei Continental Automotive Toulouse, sagt, dass sein Team mit den vielen verschiedenen Anwendungen der m+p VibControl und m+p Analyzer Software äußerst zufrieden ist. Er lobt auch den exzellenten technischen Support von Beratung über Training und Anwenderunterstützung bis hin zur Hardwarekalibrierung durch m+p international.

Produkte von m+p international werden an Continental Standorten weltweit eingesetzt.

Lesen Sie mehr in dem Artikel “Shock Test Solutions”, Automotive Testing International, September 2018.

 

Zurück