Portable Datenerfassung mit I/O-Cube

Zur portablen Erfassung von Dehnungs-, Temperatur- und Schwingungssignalen bietet m+p international jetzt den äußerst kompakten und robusten I/O-Würfel (Cube) zusammen mit der m+p Coda Datenerfassungssoftware an.

Der Ethernet-basierende I/O-Cube von United Electronic Industries ist bestens geeignet für vielfältige Datenerfassungs- und Regelaufgaben in der Industrie, der Luft-und Raumfahrt und im Labor. So kann der Cube als PC-Frontend zur Echtzeiterfassung und Anzeige genutzt werden. Oder die Kanalkonfiguration wird hochgeladen, um Daten standalone auf einer SD-Karte oder einer externen Festplatte über USB zu erfassen. Diese Daten können dann später von der m+p Coda Software wiedergegeben und verarbeitet werden.

Der kleine 3-Slot-Cube misst nur 10 x 10 x 10 cm, sein “großer” Bruder mit sechs Slots ist 15 cm hoch. Beide Gehäuse können von - 40 bis + 85 °C mit 50 g Schocks und bis über 20.000 m betrieben werden. Für größere Anwendungen bietet United Electronic Industries auch kompakte, robuste I/O-Racks an. Diese Racks mit zwei 1 GB Ethernet-Schnittstellen haben Slots für 6 oder 12 Eingangs-/Ausgangs-Karten, die einfach und schnell an der Vorderseite der Racks ein- und ausgebaut werden.

Eine Vielzahl von I/O-Karten steht zur Verfügung: Spannungseingang, Stromeingang, Thermoelemente, Dehnungsmessstreifen, RVDT/LVDT, digitaler I/O, Zähler, etc. Die Karten können beliebig kombiniert werden, sie unterstützen sowohl ICP® Signalkonditionierung als auch Erregerspannung und sind somit ideal zum Mischen von Signalen.

Coda ist die flexible Softwarewareplattform von m+p international zur kontinuierlichen Datenerfassung und Prozessüberwachung von wenigen bis hin zu Tausenden von Eingangskanälen. Dank der intuitiven graphischen Benutzeroberfläche lassen sich Tests einfach definieren, durchführen und analysieren, so dass der Anwender schnell zuverlässige, wiederholbare Ergebnisse erhält. Die umfangreichen Softwaretools bieten eine Funktionalität, die es so bislang nur in kundenspezifischen Systemen gab. Zu diesen Funktionen gehören die intuitiven Konfigurationswerkzeuge, nutzerdefinierte Kanalgruppen, automatische Geräteerkennung, Alarmüberwachung und Grenzwertüberprüfung in Echtzeit, umfassende Dateninterpretation und -visualisierung sowie graphische Datenanalyse online.

Noch mehr Möglichkeiten zur Analyse und Berichterstellung bieten sich, wenn die Messdaten in Softwarepakete wie m+p international’s SO Analyzer, Matlab® oder Microsoft Excel exportiert werden.

Mehr Informationen finden Sie auf der Coda Website.

Zurück