NVH-Tests im Fahrzeug

Messung von Strukturschwingungen und Schalldruck

Geräusche, die in der Fahrgastzelle wahrgenommen werden, sind für den Käufer mitentscheidend bei der Bewertung der Gesamtqualität eines Fahrzeugs und daher ein Kriterium bei der Kaufentscheidung. In einer Messkampagne haben wir kürzlich das NVH-Verhalten eines Wohnmobils untersucht.

Strukturschwingungen und Schalldruck wurden aufgezeichnet, um das Schwingungsverhalten auf verschiedenen Fahrbelägen zu analysieren. Unsere Ingenieure haben alle Daten mit unserem m+p VibMobile Frontend erfasst. Mit seiner optionalen Batterie, der kompakten Größe, dem robusten Design, der eingebauten CPU und den Speichermöglichkeiten ist der m+p VibPilot bestens geeignet für portable und Standalone-Anwendungen. Leise, temperaturgesteuerte Lüfter sorgen für die nötige Ruhe bei akustischen Messungen.

Zu den Hauptmerkmalen gehören TEDS-Unterstützung für schnelle und sichere Testdefinition, IEPE-Versorgung schaltbar für jeden Eingangskanal, Kabelbruch- und Überlasterkennung. Um das aufgezeichnete Signal mit der Fahrsituation, z. B. der Motorgeschwindigkeit, in Beziehung zu setzen, werden mit der CANbus-Schnittstelle am m+p VibMobile Daten aus dem CANbus des Wohnmobils gelesen. Auch die genaue Erfassung der Positionskoordinaten des Fahrzeugs ist mittels eines GPS-Moduls möglich.

Datenvisualisierung mit dem m+p Analyzer im Fahrzeug

Zur Online-Verarbeitung der Messdaten haben wir unseren m+p Analyzer eingesetzt. Mit dieser Schwingungs- und Schallanalysesoftware lassen sich Zeitdaten, Oktavspektren, FFT-basierte Spektren, Drehzahlen und viele weitere Daten während des Testlaufs visualisieren und prüfen. Die Rohdaten und Messergebnisse werden für spätere Auswertungen auf einer Wechselplatte gespeichert.

Lesen Sie mehr in dem Artikel “Vibration and Sound Analysis”, aus: Automotive Testing International,
November 2016.

Zurück