m+p VibPilot Frontend: die nächste Generation

m+p VibPilot Messfrontend

Unser m+p VibPilot Messfrontend für 4 und 8 Eingangskanäle stellt seine hervorragende Leistung in vielen Anwendungen in der Schwingprüfung, der dynamischen Signalanalyse und der Messdatenerfassung seit Jahren unter Beweis. Nun haben wir die Leistungsmerkmale nochmals verbessert: Der neue m+p VibPilot bietet einen Ethernet-Anschluss an den Host-PC oder Laptop als Alternative zur vorhandenen USB-Schnittstelle. Damit sind auch Messungen über größere Distanzen ganz bequem möglich.

Ausgestattet mit 24-Bit Sigma-Delta-A/D-Wandler und einer erhöhten Abtastrate von bis zu 204,8 kHz erlaubt der m+p VibPilot alias-geschützte Messungen in einem Frequenzbereich bis 80 kHz bei einem Dynamikbereich von über 120 dB (spurious-free). Ein zusätzlicher Eingangsspannungsbereich von ± 1 V Spitze (full scale) erhöht die Empfindlichkeit für Messungen mit dem Mikrofon. Die Eingangsspannungsbereiche ± 1 V und ± 10 V sind je Kanal schaltbar.

Synchroner Betrieb von zwei oder mehr m+p VibPilot Frontends

Zur Erhöhung der Kanalzahl oder um verschiedene Applikationen zu kombinieren, können mehrere m+p VibPilot Geräte über Clock in/Clock out exakt synchronisiert werden; ihre exzellenten Leistungsdaten bleiben erhalten.

Das m+p VibPilot Frontend kann mit unseren m+p VibControl, m+p Analyzer und m+p Coda Softwareprodukten vor Ort und im Labor eingesetzt werden.

Zurück