m+p Analyzer: Berichterstellung

Icon Chart Serie

Reihe “m+p Analyzer Grundlagen”

Ausgabe 8: Berichterstellung

Bisherige Ausgaben
PDF DOCX Symbole

In dieser Ausgabe unserer Reihe m+p Analyzer Grundlagen beschäftigen wir uns näher mit der Berichterstellung im m+p Analyzer. Sie lernen, wie Sie Berichte definieren, Templates sichern und laden und Berichte in kürzester Zeit erstellen.

Individuelle Berichte erstellen

Der m+p Analyzer fügt 2D Charts, 3D Charts und Bewegungsformen automatisch in .pdf und .docx Dokumente ein. Ein Bericht kann so definiert werden, dass alle Daten eines Projekts einfließen oder nur die Daten aus dem aktuell gewählten Workspace. Mit Templates für Workspaces geht das Reporting besonders schnell: Mit der rechten Maustaste auf die Workspaces klicken, „Report (Workspace)“ wählen und schon ist der Bericht erstellt.

Beispiel

Screenshot m+p Analyzer Berichte animiert

 

Das Layout für den Bericht ist vorkonfiguriert, so dass die wichtigsten Informationen grundsätzlich enthalten sind, kann aber individuell an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Zahlreiche Konfigurationsoptionen werden angeboten, dazu gehören vor allem:

  • Title page: Anzeige von automatisch generierten Titeln, die auf Workspaces oder Projektnamen, Benutzernamen und Ihrem Firmenlogo basieren.
  • Description: Freier Text, z. B. eine Beschreibung der Messaufbaus, kann auf der zweiten Seite des Dokuments angezeigt werden.
  • Measurements: Es gibt zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten zum Sortieren, Gruppieren und Anzeigen von Messungen, wie:
    - Anzahl Charts per Seite
    - Anzahl Messungen per Chart
    - Datentyp, z. B. Zeitdaten oder Spektren
    - Anzeige von Metadaten oder berechneten Eigenschaften
    - Anpassbare Schriftgröße, Linienfarbe, Chartgröße
    - Anzeige von Cursors an markanten Stellen in einem Spektrum
  • Modes: Eine Übersichtstabelle aller Moden und Metadaten wie Frequenz oder Dämpfung kann zusammen mit der Schwingungsform angezeigt werden.
  • Setup: Messdefinitionen können in den Bericht aufgenommen werden, um die Kanalkonfiguration anzuzeigen.

Dies sind nur einige der vielen Optionen für personalisierte Berichte. Die Möglichkeit, das Berichtslayout für künftige Projekte als Template zu speichern, ist besonders komfortabel. Eine Template-Datei kann aus dem m+p Analyzer exportiert, mit Kollegen ausgetauscht und in neue Projekte importiert werden.

 

Zurück