Mehrkanal-Überwachung von Schwingprüfungen

Monitoring großer Strukturen

Bei Schwingprüfungen an großen Strukturen müssen immer mehr Signale unabhängig von den Messdaten überwacht werden. Mit dem m+p Coda Softwarepaket bieten wir ein Mehrkanal-System zur Überwachung von Vibrationstests und zum zuverlässigen Schutz von Prüfling und Schwingerreger. Das System wird eingesetzt, um mehrere Antwortkanäle unabhängig vom Schwingregelsystem in Echtzeit zu überwachen, und zwar vor, während und nach dem Vibrationstest.

Um ein Übertesten zu vermeiden, können alle Aufnehmertypen als Überwachungskanäle eingesetzt werden. Die Kanäle messen und überwachen die Antwortsignale und vergleichen sie mit den nutzerdefinierten Warn- und Abbruchgrenzen. Sobald ein Abbruchkriterium erfüllt ist, wird  der Anwender durch eine Bildschirmanzeige oder ein akustisches Signal gewarnt oder die überwachten elektrischen Geräte (z.B. der Leistungsverstärker eines elektrodynamischen Schwingerregers) werden ausgeschaltet.

Zuverlässige Grenzwertüberwachung

m+p Coda unterstützt Messhardwareplattformen mehrerer Anbieter. Auch Kombinationen verschiedener Plattformen sind möglich, so dass die Hardware entsprechend dem zu überwachenden Signaltyp ausgewählt werden kann.

Lesen Sie, wie ein kalifornisches Luft-und Raumfahrtunternehmen das m+p Coda System einsetzt, um ein Übertesten während der Schwingprüfungen von Raumfahrzeugen zu vermeiden. Der Artikel “Multichannel Monitoring” erschien in der Showcase 2017 Ausgabe der Aerospace Testing International.

 

Zurück