Experts in Vibration – wir entwickeln Ihre Test- und Messlösungen

 

Kontakt

Selbstverständlich behandeln wir alle Ihre Angaben vertraulich und entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

 m+p Newsletter abonnieren

m+p VibControl: adaptive Schwingregelung für servohydraulische Prüfsysteme

Dummy auf Sitzen weiß Shakertisch
Mehrachsige Sitzprüfung mit einem servohydraulischem System
(Foto mit freundlicher Genehmigung der DLR, Göttingen)

Sie testen mit einem servohydraulischen Prüfsystem? Ihre Prüflinge sind schwer, groß und erfordern hohe Wege und Kräfte für Vibrationstests mit dynamischer Belastung z. B. zur Betriebsfestigkeitsuntersuchung? Ihr vorhandenes Regelsystem erfüllt nicht mehr die aktuellen Testanforderungen?

Dann bieten wir mit unserem m+p VibControl das perfekte Schwingregelsystem für diese komplexen und anspruchsvollen Prüfungen. Servohydraulische Regelsysteme arbeiten mit PID-Regelung und iterativen Regelprozessen, das m+p Schwingregelsystem adaptiv mit Übertragungsfunktionen, so dass es sehr schnell auf Anrisse oder Strukturveränderungen des Prüflings reagiert.

Mit m+p VibControl testen Sie so realistisch wie im echten Einsatz.

Maximaler Schutz von Prüfling und Prüfsystem

Regeln, überwachen und analysieren - das sind die wichtigsten Aufgaben einer Regelsoftware für servohydraulische Prüfsysteme. Der große Vorteil von m+p VibControl liegt in den vielen Funktionen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Die Vorgaben exakter Profile für realitätsnahe Testszenarien sind dafür ebenso wichtig wie übersichtliche und umfassende Auswertungsmöglichkeiten zur Testüberwachung. Vor allem aber hilft Ihnen die Schwingregelung dabei, Ihre Testobjekte vor Überbeanspruchungen oder Materialversagen zu bewahren. Dank der adaptiven Arbeitsweise des m+p Schwingregelsystems mit Übertragungsfunktionen reagiert das Testsystem sehr schnell auf Anrisse oder Strukturveränderungen des Prüflings. Hierzu können mehrere Beschleunigungsaufnehmer zur Regelung mit Mittelwert-/Maximum-/Minimum-Strategie und zur Prüflingsüberwachung (Toleranz, Limiting) oder Vibrationsbegrenzung (Limiting) verwendet werden, um ein Übertesten des Prüflings zu verhindern und das Prüfsystem zu schützen.

Einsatz in Industrie und Forschung

Servohydraulische Prüfsysteme sind ein fundamentaler Bestandteil in der Qualitätssicherung moderner Industriegüter. m+p international hat mit m+p VibControl ein adaptives System zur Schwingregelung geschaffen, dessen Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit Testingenieure in vielen unterschiedlichen Branchen zu schätzen wissen. Diese kommen u. a. aus:

  • Automobilbereich
  • Luft- und Raumfahrt
  • Elektroindustrie
  • Energiesektor

An Bedeutung gewinnen servohydraulische Prüfsysteme, die dynamische Belastungen beim Vibrationstest exakt nachbilden, schnell auf drohende Schäden am Prüfling reagieren und eine Vielzahl an Anregungsarten unterstützen. m+p VibControl leistet genau das.

Ihre Vorteile der adaptiven Schwingregelung

Mit m+p VibControl überwachen Sie jedes kleinste Detail Ihrer Testumgebung. Sie behalten die Übersicht, egal ob Sie vier oder 256 Beschleunigungsaufnehmer anschließen. Dabei ist das Interface so konzipiert, dass es bei einfacher Bedienung umfassende Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten bietet. Individualisierte Messprotokolle und -berichte erstellt die Software automatisiert, wodurch Sie den Informationsaustausch mit anderen Abteilungen beschleunigen. Das modulare Design der Soft- und Hardware unterstützt Sie dabei, zeitnah auf Veränderungen im Prozessablauf zu reagieren. Sie passen Ihre Konfiguration genauso schnell an wie Sie neue Eingangskanäle hinzufügen. Außerdem stehen Ihnen mit m+p VibControl alle Anregungsarten, die heute in der Schwingregelung eingesetzt werden, zur Verfügung.

Alle Anregungsarten gemäß den relevanten Normen

Damit Sie belastbare Rückschlüsse auf das Schwingungsverhalten der Prüflinge erhalten, können Sie für Ihren Vibrationstest aus einer Vielzahl von Anregungsarten wählen:

m+p VibControl unterstützt alle relevanten Normen für Sinus-, Rausch- und Schockprüfungen, die in Standards wie dem MIL-STD 810, der DIN EN 60068 oder der Bahnnorm DIN EN 61373 gefordert sind.

Usability und das Mehr-Augen-Prinzip

Ein System ist immer so gut wie seine Anpassungsfähigkeit an übergeordnete Rahmenbedingungen. m+p VibControl wächst mit seinen Aufgaben und demonstriert anschaulich, wie einfach die Bedienung Ihrer technischen Ausrüstung sein kann. In Verbindung mit dem kompakten Messfrontend m+p VibPilot für 4/8 Kanäle oder der Messgeräteplattform m+p VibRunner für mehrere Hundert Kanäle steuern und überwachen Sie Ihre modulare Geräteanordnung als homogenes Gesamtsystem. Im Workflow für immer kürzere Produktionszyklen ist das Wegfallen langer Einarbeitungszeiten von großem Vorteil. Das übersichtliche Interface macht es Ihnen leicht, Vibrationstests zu definieren und durchzuführen. Der optionale Remote Client spiegelt alle Informationen auf einem zweiten PC oder Notebook, der die komplette Funktionalität beinhaltet ohne Einflussmöglichkeiten auf die tatsächliche Testdurchführung. Fehler durch widersprüchliche Eingaben werden so vermieden, die Qualität der Tests durch das Mehr-Augen-Prinzip jedoch verbessert. So lässt sich der Test live in einem anderen Raum verfolgen.

Die optimale Schwingregelung für Ihre Testumgebung

Um in stark umworbenen Märkten konkurrenzfähig zu bleiben, ist es wichtig, dass Sie geforderte Tests rasch definieren, sicher durchführen und normgerecht dokumentieren. Wir unterstützen Sie bei dieser wichtigen Aufgabe und haben m+p VibControl so angelegt, dass Sie alle Schwingprüfungen in einer intuitiven Oberfläche vorbereiten, durchführen und auswerten können. Überzeugen Sie sich selbst. Gerne stellen wir Ihnen eine voll funktionsfähige Testversion zur Verfügung.

 

Zurück

<