Experts in Vibration – wir entwickeln Ihre Test- und Messlösungen

 

Kontakt

Selbstverständlich behandeln wir alle Ihre Angaben vertraulich und entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

 m+p Newsletter abonnieren

m+p VibControl: adaptive Schwingregelung für servohydraulische Prüfsysteme

Dummy auf Sitzen weiß Shakertisch
Mehrachsige Sitzprüfung mit einem servohydraulischem System
(Foto mit freundlicher Genehmigung der DLR, Göttingen)

Sie testen mit einem servohydraulischen Prüfsystem? Ihre Prüflinge sind schwer, groß und erfordern hohe Wege und Kräfte für Vibrationstests mit dynamischer Belastung z. B. zur Betriebsfestigkeitsuntersuchung? Ihr vorhandenes Regelsystem erfüllt nicht mehr die aktuellen Testanforderungen?

Dann bieten wir mit unserem m+p VibControl das perfekte Schwingregelsystem für diese komplexen und anspruchsvollen Prüfungen. Servohydraulische Regelsysteme arbeiten mit PID-Regelung und iterativen Regelprozessen, das m+p Schwingregelsystem adaptiv mit Übertragungsfunktionen, so dass es sehr schnell auf Anrisse oder Strukturveränderungen des Prüflings reagiert. Hierzu können mehrere Beschleunigungsaufnehmer zur Regelung mit Mittelwert-/Maximum-/Minimum-Strategie und zur Prüflingsüberwachung (Toleranz, Limiting) oder Vibrationsbegrenzung (Limiting) verwendet werden, um ein Übertesten des Prüflings zu verhindern und das Prüfsystem zu schützen.

m+p Schwingregelsysteme unterstützen alle Anregungsarten von relevanten Normen für Sinus-, Rausch- und Schockprüfungen z. B. gemäß DIN EN 60068 Reihe oder der Bahnnorm DIN EN 61373. Auch Tests mit Zeitdaten (Road Load), Überlagerte Anregung (SoR, RoR) oder Schockantwortspektrum sind möglich.

Zurück