Experts in Vibration – wir entwickeln Ihre Test- und Messlösungen

 

Kontakt

Selbstverständlich behandeln wir alle Ihre Angaben vertraulich und entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.

 m+p Newsletter abonnieren

High-Tech: Dynamische Prüfungen in der Luft- und Raumfahrt

Raumfahrzeuge auf dem Shaker – Vibrationstests in der Luft- und Raumfahrt

Die Zuverlässigkeit von Raumfahrzeugen, Satelliten und Weltraum-Equipment wird in umfassenden Qualitätskontrollen, Vibrationstests und Simulationen sichergestellt. Sie sind es, die Probleme bei den extremen Belastungen, z. B. eines Raketenstarts, aufzeigen und die Fahrzeuge und Instrumente fit für den Weltraumeinsatz machen. Seit vielen Jahren ist m+p international einer der führenden Partner der Luft- und Raumfahrtindustrie für Mess- und Testaufgaben. Die Top-Player vertrauen auf unsere Produkte für dynamische Prüfungen, zur Schwingprüfung und zur Vielkanal-Überwachung. Unser m+p VibControl Schwingregelsystem, das m+p Coda Monitoring-System und die m+p Analyzer Software erlauben Ihnen, den Einsatz unter realistischen Szenarien zu testen, bevor Sie die Raumfahrzeuge und Instrumente ins All schicken.

Monitore Büro Prüflabor
Johns Hopkins University APL, USA: Vielkanalsysteme von m+p international zum Testen großer Strukturen

Testsysteme - essenziell für den Erfolg

Die Luft- und Raumfahrtindustrie hängt wie kaum eine andere Branche vom Einfallsreichtum und dem Wissen der Ingenieure ab. Für die Entwicklung neuer Raumfahrzeuge gehen sie an die Grenzen dessen, was wir über Materialeigenschaften, physikalisches Schwingungsverhalten und Miniaturisierungen wissen. Wie sich ein Antriebssystem beim Raketenstart verhält, eine Apparatur im Einsatz auf der Raumstation oder ein Satellit beim Ausfahren der Instrumente; all das untersuchen Ingenieure in aufwendigen Testszenarien.  

Dieser hohe Testaufwand ist zwingend notwendig. Befinden sich die Raumfahrzeuge erst einmal im All, sind sie für Anpassungen und Reparaturen nahezu unerreichbar. Jedes unerwartete Verhalten kann die Mission in einen Fehlschlag mit immensen Kosten verwandeln. Verbunden mit einem hohen Imageverlust und weitreichenden Konsequenzen.

Doppelte Rettung des James-Webb-Weltraumteleskops durch m+p international

Belastungstests können eine Weltraum-Mission retten. Das erfuhren NASA, ESA und CSA eindrucksvoll beim Testen des gemeinsamen James-Webb-Weltraumteleskops (JWST), dem größten jemals gebauten Teleskop. Gleich zweimal bewahrte die Selbstabschaltung vom m+p Schwingregelsystem den Nachfolger des Hubble-Teleskops vor auftretenden Schäden.

Prüflabor Teleskop Männer
James-Webb-Space-Teleskop: Datenaufzeichnungs- und Überwachungssystem von m+p international mit 256 Kanälen

Die NASA hat für diese komplexen Prüfungen in mehrere Achsen die m+p VibControl Software zur Datenreduktion und die m+p VibRunner Hardware mit 256 Eingangskanälen eingesetzt. Speziell für dieses Projekt hatten unsere Ingenieure Grenzwertüberwachungen auf den Reduktionskanälen entwickelt. Die Grenzwertüberwachung hat die Überschreitungen zuverlässig entdeckt und das Regelsystem sicher heruntergefahren. Damit konnten Schäden an dem vier Milliarden Dollar teuren Teleskop verhindert werden.  

Zudem hat das verantwortliche Analyseteam bei der NASA mit unserem System Sinus- und Rauschtests näher analysieren können und Zeitbereichsdaten während der Schwingungsprüfung aufgezeichnet. 

Nicht alle Szenarien lassen sich rein mathematisch simulieren. Manchmal sind es gerade die unerwarteten Testereignisse, die den Experten wichtige Hinweise auf mögliche Schwachstellen geben. Die Ingenieure konnten Informationen aus unserem Datenerfassungssystem für Verbesserungen nutzen und die Tests am Weltraumteleskop erfolgreich zu Ende führen. Das JWST zählt heute zu den Prestigeprojekten aller beteiligter Luft- und Raumfahrtunternehmen. 

Messhardware im Rack
Messhardware im Rack

3-Komponenten-System von m+p international

Mit ihrem effizienten und praxiserprobten High-End-System hat sich m+p international als zuverlässiger Partner für Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt etabliert. Unsere Mess- und Testsysteme erleichtern Ihnen sowohl die Einführung innovativer Technologien wie auch das Skalieren auf den Bedarf einer Zusammenarbeit transnationaler Weltraumbehörden.  

Wir haben enorme Anstrengungen unternommen, um die Effizienz von Schwingprüfungen zu steigern und gleichzeitig deren Risiken zu minimieren. Dazu haben wir ein innovatives, eigenständiges Überwachungssystem mit einem bewährten, zuverlässigen Schwingregelsystem und einem umfangreichen Datenerfassungssystem kombiniert und schließlich alle drei mit einem äußerst leistungsfähigen Nachbearbeitungs- und Analysesystem vernetzt. 

m+p VibControl Schwingregelung

Die m+p VibControl Schwingregelsysteme ermöglichen sicheres Testen mit Hunderten von Eingangskanälen im geschlossenen Regelkreis. Sie können während der Regelung Berechnungen auf virtuellen Kanälen durchführen, um ein Übertesten des Prüflings und des Schwingerregers zu verhindern. Zur Kraftlimitierung stehen Notchen auf Vektorsumme (vektorielle Addition der Kraftmesselemente der gesamt eingeleiteten Kraft), auf Drehmoment und RSS Vektor-Notchen zur Verfügung. Parallel zur Schwingregelung kann m+p VibControl Zeitdaten zur Auswertung aller oder einzelner Kanäle, einschließlich Notch- und Grenzwertkanäle, kontinuierlich speichern. Integrierte Brückenmodule ermöglichen dynamisches Notching für Dehnungsmessstreifen und Drucksensoren für noch mehr Sicherheit beim Testen.  

Unser System unterstützt alle relevanten Anregungsarten und erfüllt alle maßgeblichen Normen, wie die DIN EN 60068 und den MIL-STD 810.   

m+p VibControl wird von vielen Global Playern z. B. aus der Luft- und Raumfahrt, der Automobil- und Elektronikindustrie eingesetzt. Unsere Kunden schätzen die einfache Bedienung, die umfassenden Analysetools und die zahlreichen Upgrademöglichkeiten genauso wie die herausragende Stabilität und Qualität des Systems. 

Screenshot vier Fenster Kurven
Datenreduktion online während eines Sinustests im geschlossenen Regelkreis

m+p Coda Vielkanal-Monitoring

Unser m+p Coda Monitoring-System überwacht Dutzende und sogar Hunderte aktiver Kanäle für nahezu alle systemkritischen Parameter wie 

  • Verstärkerstrom und -spannung 
  • Dehnung 
  • Spannung 
  • Druck 

Gleichzeitig zeichnet es Zeitbereichsdaten für die Auswertung von Grenzwertüberschreitungen auf.  Nicht nur Schwingerreger, Schwingregelsystem und Verstärker werden auf diese Weise geschützt, sondern auch Drucktanks, Batteriespannungen, kritische Strukturen und vieles mehr können überwacht und zur Sicherheit mit automatischer Notabschaltung versehen werden, wenn kritische Werte überschritten sind.   

Mit unserer Standalone-Datenerfassung verarbeiten Sie zwei bis über 2000 Kanäle mit Abtastraten von 1 Hz bis 125 kHz.  

m+p Analyzer Datenerfassung

Als dritte Komponente erhalten Sie mit der m+p Analyzer Software eine leistungsfähige Lösung zur dynamischen Signalerfassung und Analyse. Zeitnah und umfassend erstellen Sie mit der Software detaillierte Berichte und zeigen Ereignisse auf, die während Schwingungsuntersuchungen auftreten. Alle erfassten Datenströme laufen in einem zentralen System zusammen, werden für die Auswertung aufbereitet und können durch den Import externer Datenformate ergänzt werden. 

Die Post-Test-Analyse ist ganz wichtig, gibt sie doch Aufschluss darüber, wie erfolgreich und umfassend der Test war. m+p VibControl bietet eine ganze Reihe von Nachbearbeitungs- und Analysemöglichkeiten. Wann immer weitergehende Berechnungen benötigt werden, erledigt die m+p Analyzer Software diese Aufgabe. Somit können sich die Testingenieure vollständig auf die Testvorbereitung und -durchführung konzentrieren.  

Der portable m+p Analyzer steht für den parallelen Zugriff über Ihr Netzwerk zur Verfügung, erlaubt Echtzeit-FFT-Analysen und fungiert als Zeitdaten-Rekorder. Strukturanalysen, Drehschwingungsanalysen, Schalluntersuchungen und die Analyse Ihrer Schwingprüfergebnisse beginnen Sie schon vor Ort, parallel zum laufenden Test. 

Schützen und prüfen Sie Ihre Weltraum-Systeme

Die renommiertesten Unternehmen der Luft- und Raumfahrt und Weltraumbehörden setzen seit mehr als 20 Jahren auf unsere Systeme zur Schwingregelung und für Akustiktests. Nutzen auch Sie unsere langjährige Erfahrung und hohe Expertise für Ihr Projekt. Sprechen Sie uns an und erfahren Sie, wie einfach sich unser modulares Komplettsystem in Ihr Testszenario einfügt.

 

Lesen Sie mehr in dem Artikel “Beyond Acceleration: Dynamic Testing for High-Value Test Articles”, Aerospace Testing Technology International, Showcase 2020.

 

Zurück

<