Datenreduktion für sichere Vibrationstests

James-Webb-Weltraumteleskop (künstlerische Darstellung)
James-Webb-Weltraumteleskop (künstlerische Darstellung)

Am James-Webb-Weltraumteleskop, dem größten jemals gebauten Teleskop, wurden ab Dezember 2016 Schwingprüfungen durchgeführt. 

Die NASA hat für diese komplexen Prüfungen in mehrere Achsen die m+p VibControl Software zur Datenreduktion und die m+p VibRunner Hardware mit 280 Kanälen eingesetzt. Speziell für dieses Projekt haben unsere Ingenieure Grenzwertüberwachungen auf den Reduktionskanälen entwickelt. Die Grenzwertüberwachung hat während der Vibrationstests gleich zweimal Überschreitungen entdeckt und das Regelsystem sicher heruntergefahren. Damit konnten Schäden an dem vier Milliarden Dollar teuren Teleskop verhindert werden.

Vielkanal-Messfrontend m+p VibRunner
Vielkanal-Messfrontend m+p VibRunner

Lesen Sie mehr in dem Beitrag auf der NASA Website:
https://www.nasa.gov/feature/goddard/2017/nasa-restarts-rigorous-vibration-testing-on-the-james-webb-space-telescope

Und sehen Sie sich das Video von der NASA an, das die Tests zeigt, für die m+p die Grenzwertüberwachung bei Datenreduktion entwickelt hat:
https://www.youtube.com/watch?v=CznJU1FD1Cg