Bosch Hildesheim: m+p Schwingregelsysteme seit 1991

Das Zuverlässigkeitslabor der Robert Bosch Car Multimedia GmbH in Hildesheim ist einer der langjährigsten und treuesten m+p Kunden. 1991 wurde das erste Unix-basierte VCP 9000 Schwingregelsystem in Betrieb genommen. Mittlerweile betreibt Bosch insgesamt fünf m+p VibPilot Schwingregelsysteme mit 4 oder 8 Eingangskanälen und aktueller m+p VibControl Software für ihre elektrodynamischen Schwingerreger. Damals wie heute werden Autoradios, Navigationssysteme, Lautsprecher und sonstige Multimediasysteme, eingebaut in Kraft- und Nutzfahrzeugen, auf ihre Zuverlässigkeit hinsichtlich Vibration, Schock, Temperatur, Feuchte und mechanischer Dauererprobung getestet.

m+p VibPilot Schwingregelung
m+p VibPilot mit 8 Kanälen

Das innovative Labor nutzt auch neue Technologien wie die Anregungsart Multisinus für benachbarte Bosch-Abteilungen, die kein eigenes Umweltlabor besitzen. Seit 2014 zählt ein mobiles m+p SO Analyzer Messdatenerfassungssystem mit 16 Eingangskanälen zum Testequipment. Mit diesem mobilen System werden in Fahrzeugen reale Belastungen gemessen, um daraus Vibrationstests realitätsnah ableiten zu können.

„m+p zählt zu unseren bevorzugten Lieferanten, da die Produkte nach jahrzehntelangen Erfahrungen zuverlässig arbeiten. Die m+p Systeme sind im Dauereinsatz. Auch die örtliche Nähe und der sehr gute Service waren oder sind Entscheidungskriterien dieser langjährigen und engen Zusammenarbeit“, sagt Dieter Kremin, langjähriger Mitarbeiter im Zuverlässigkeitslabor.

Systeme von m+p international werden im Bosch Konzern ebenfalls eingesetzt in Schwieberdingen, Stuttgart, Lohr und Abstatt sowie in Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und China.

Zurück